Künstleraufruf Licht-Netze

 

Der Künstleraufruf richtet sich an Kulturschaffende, die sich dem kreativen Ausdruck im öffentlichen Räumen widmen.

Das KleinKunstFest des Kulturherbstes vom 01. – 03. November unter der Leitung vom Nienburger Kulturwerk geht dieses Jahr mit dem Titel „Wasser/Licht/Kunst“ zum dritten Mal an den Start. Unter dem Thema „Licht-Netze“ werden die Künstler der Region Mittelweser aufgerufen, Ideen für Objekte zu entwickeln.

Das Material in Form von Neonfäden wird den teilnehmenden Künstlern vom Kulturwerk zur Verfügung gestellt.

Zentrum des KleinKunstFestes wird der Kirchplatz um die St. Martin Kirche werden, die auch der Ausstellungsort für die „Licht-Netze“ sein wird. Der linke Seitenflügel wird in Schwarzlicht getaucht, so dass Objekte aus Neonfäden wie Lichtstrahlen erscheinen. Die Eröffnung der Ausstellung am Freitag ist gleichzeitig der Auftakt für das Kulturwochenende. Am Sonntag, um 20.00 Uhr, findet zum Abschluss ein Orgelkonzert mit musikalischen Wasserthemen statt.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Künstler*innen sollten in der Region Mittelweser arbeiten, Leben oder ein Bezug zu ihr haben.
  • Die Materialien in Form von Neon-Fäden werden vom Nienburger Kulturwerk frei zur Verfügung gestellt und müssen selbst dort abgeholt werden.
  • Folgende Materialien werden zur Verfügung gestellt: Neonwolle in den Farben Weiß (erscheint im Licht Blau), Gelb (erscheint im Licht grünlich) und Rot.
  • Jeder Künstler*in erhält ein Set aus je zwei Pack (a 117 M) Wolle pro Farbe (also insgesammt sechs Pack) – ein höherer Bedarf kann angemeldet werden.
  • Die Licht-Objekte sollen frei im Raum stehen können und spätestens zum Aufbau am 31.10.2019 abgegeben sein.
  • Jede*r Künstler*in wird in einem Ausstellungs-Flyer genannt mit einer Kurzvita (Zwei- bis Dreizeiler)

Der Redaktionsschluss ist der 15. Oktober 2019. Mit der Teilnahme wird die Erlaubsnis gegeben, dass Fotos von den Kunstobjekten zu Werbezwecken vom Nienburger Kulturwerk genutzt werden dürfen. Eine Haftung für die Werke wird nicht übernommen. Der Abbau der Ausstellung erfolgt durch das Nienburger Kulturwerk – dort können die Werke vom 04.11. – 08.11.2019 im Rahmen der Öffnungszeiten abgeholt werden. Danach besteht nur noch unter Ab- und Rücksprache eine Aufbewahrungspflicht für die eingereichten Objekte. Es handelt sich um einen offenen Aufruf ohne Akademische- oder Altersbeschränkungen.

Kontakt: Nienburger Kulturwerk, Tel.05021-922580, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Link: Teilnahmeformular zum Download

 

 

Fotorechte: schwarzlicht.de