Neue globale Ordnung oder dritter Weltkrieg

Donnerstag, 23 Juni 2022 um 19:30

Eintritt frei

Infoveranstaltung

Auf Einladung der attac-ver.di Friedenskooperation (FrieKo) kommt der renommierte freie Journalist und bekannte Friedensaktivist  Andreas Zumach zu einem Vortrag zum Thema „Neue globale Ordnung oder dritter Weltkrieg“ ins Nienburger Kulturwerk.

Zumach, der etliche Jahre führend in der Friedensbewegung aktiv war und u.a. die Bonner Friedensdemonstration vom 10.10.1981 mit organisierte, kommt gerade von einer USA-Reise zurück und kann einen exklusiven Einblick in die neueste Entwicklung des Krieges in der Ukraine geben. In seinem Vortrag wird er den eurozentrischen Blick auf den völkerrechtswidrigen Angriff  Russlands auf die Ukraine um die geopolitische Sicht erweitern.

Für die Länder des globalen Südens gilt nach wie vor der  der ebenfalls völkerrechtswidrige und sehr opferreiche Irakkrieg der beiden NATO-Staaten USA und Großbritannien als der schwerste Anschlag seit Ende des Kalten Krieges  auf die 1945 geschaffene Völkerrechtsordnung.

Wird Russland jetzt zum Bündnispartner Pekings in der globalen Auseinandersetzung mit den USA? Kommt es erneut wie im Kalten Krieg zu einer Dauerblockade des UNO-Sicherheitsrates? Oder ist eine multipolare Weltordnung auf Basis des Völkerechtes und anderer seit 1945 vereinbarter internationaler Regeln möglich? Und welche Chancen gibt es für eine Europäische Friedensordnung gemeinsam mit Russland nach dem Ende der Ära Putin?

Diese und andere Fragen stellt Andreas Zumach zur Diskussion und lenkt damit den Fokus in eine andere Richtung, als sie von den westlichen Leitmedien derzeit propagiert wird. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Öffnungszeiten & Kontakt

Sie erreichen uns im Büro zu den folgenden Öffnungszeiten:

Dienstag - Donnerstag: 9 - 13 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr

Das Bistro öffnet momentan 1,5 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

Nienburger Kulturwerk

Mindener Landstraße 20
31582 Nienburg/Weser

Tel.: 05021-922580
info@nienburger-kulturwerk.de